Ober-/ Unterlidoperation

Schlupflidern wie Tränensäcken lassen Menschen oft müde und älter wirken.

Innovative Methoden der Ober- und Unterlid-Korrektur ermöglichen es, mit vergleichsweise geringem Aufwand, große Effekte zu erzielen. Störende Schlupflider und Tränensäcke können so meist deutlich gebessert werden.

Um klare Konturen zu erzielen wird das überschüssige Fettgewebe sowie erschlaffte Haut und Muskulatur maßvoll entfernt und gestrafft.

Methode:

Die meisten Oberlidplastiken haben die Entfernung der überschüssigen Lidhaut, durch einen Zugang in der Lidfalte, gemeinsam. In einigen Fällen wird dabei ebenfalls der Fettkörper reduziert.

Die Unterlid-Operation wurde im Wesentlichen zur Reduktion von Fett entwickelt. Sie erfolgt durch einen Zugang direkt unter den Wimpern oder von innerhalb des Unterlides.

Animation Ober - Unterlidoperation
Operationsdauer: 45-100 Minuten
Narkose: in der Regel Vollnarkose
Klinikaufenthalt: ambulant oder eine ÜN
Fadenentfernung: nach 1 Woche
Gesellschaftsfähig: nach 2 Wochen