Zahnimplantate

Implantate sind stabile künstliche Zahnwurzeln, die anstelle fehlender Zähne in den Kiefer eingesetzt werden, um darauf  Zahnersatz zu befestigen. Sie dienen als Halt für Prothesen, Brücken und Kronen, und kommen den natürlichen Zähnen in ihrer Funktion am nächsten.

Der Facharzt für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie wird wahrscheinlich auch dort Implantate setzen können, wo „Implantologen“ mit weniger Training, aufgeben müssen.

Heute kann man Implantate bei fast allen Patienten inserieren. Oft gibt es „große“ und „kleinere“ Lösungen.

Lassen Sie sich beraten. Wir machen Ihnen gerne einen individuellen Kostenvoranschlag, so dass Sie wissen, in welchem finanziellen und zeitlichen Rahmen sich eine für Sie geeignete Implantatversorgung bewegen würde.

Animation Zahnimplantate
Operationsdauer: 30 Minuten bis 3 Stunden
Narkose: Lokalanästhesie oder Vollnarkose
Klinikaufenthalt: in der Regel ambulant
Fadenentfernung: nach ca. 1 Woche
Gesellschaftsfähig: nach ca. 10 Tagen