Knochenaufbau

Es gibt verschiedene Techniken, Kieferknochen wieder aufzubauen:

Zum einen wird Knochen aus einem anderen Köperbereich entnommen und an der gewünschten Stelle im Kiefer „eingepflanzt“, zum anderen wird natürliches oder synthetisches Knochenersatzmaterial verwendet.

Dr. Dr. Gonschior denkt, dass der Mix aus Eigenknochen mit vollständig synthetischem Knochenersatzmaterial zuverlässige Ergebnisse bringt, und ein Infektionsrisiko von Spendern vermeidet. Eine Membranabdeckung hilft meistens, den Ersatzknochen in der Heilungsphase zu stabilisieren.

Animation Knochenaufbau
Operationsdauer: 1-3 Stunden
Narkose: Lokalanästhesie oder Vollnarkose
Klinikaufenthalt: ambulant bis 3 Tage
Fadenentfernung: falls nötig nach 1 Woche
Gesellschaftsfähig: nach 1 oder 14 Tagen